Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



"Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
(George Orwell, 1903-1950, britischer Schriftsteller)
 
"Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun."
(Stewart Alsop, 1914-1974, amerikanischer Journalist)
 
"Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei."
(Thomas Jefferson, 1734-1826, amerikanischer Politiker)
 
"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."
(Mohandas Karamchand Gandhi, 1869-1948, indischer Widerstandskämpfer)



07. August 2020, von Michael Schöfer
Aufatmen können wir erst am 20. Januar 2021


Ich möchte vorausschicken, dass ich weder Psychologe bin noch auf dem Gebiet der Psychologie über spezielle Kenntnisse verfüge. Meine nachfolgenden Aussagen stützen sich lediglich auf Erläuterungen, die ich im Netz gefunden habe. Doch schon allein die reichen aus, um die schlimmsten Befürchtungen zu hegen.




01. August 2020, von Michael Schöfer
Mal sehen, ob mein Artikel veröffentlicht wird


Ich bin seit beinahe drei Jahrzehnten Mitglied der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), obwohl ich keineswegs rechtskonservativ oder gar rechts bin, sondern mich vielmehr als linksliberal bezeichnen würde. Den Grünen zugeneigt, ihnen aber keineswegs unkritisch gegenüberstehend. Meine Mitgliedschaft hat sich eben historisch so entwickelt und war den damaligen Umständen geschuldet, die aber mit denen von heute leider nicht mehr vergleichbar sind.




30. Juli 2020, von Michael Schöfer
Was Wendts Haltung untermauern sollte, verkehrt sich ins Gegenteil


Ist die Kontrolle der Einhaltung von Hygienevorschriften in Gaststätten überflüssig? Das dürfte vermutlich noch nicht einmal der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband behaupten. Gleichwohl wird dort die Auffassung vertreten, dass durch "überzogene Kontrollen" eine ganze Branche unter Generalverdacht gestellt wird. Da ist es wieder, das böse Wort "Generalverdacht". Immerhin: Kontrollen werden nicht völlig abgelehnt. Andererseits legen wir als Gäste großen Wert auf die penible Beachtung der Hygienevorschriften und befürworten deshalb aus gutem Grund entsprechende Kontrollen, lassen uns aber trotzdem nicht zu der abstrusen Behauptung hinreißen, dass jede Gaststätte total verdreckt sei. Wir können schließlich differenzieren. Gaststättenkontrollen sind kein Generalverdacht, und sie sind unbestreitbar notwendig, denn es werden leider immer wieder Verstöße festgestellt. Für Gastwirte sind sie zweifelsohne lästig, zum Schutz der Allgemeinheit jedoch unerlässlich.




  siehe auch Michael Schöfer: Mein-Standpunkt und @SchoeferMichael bei Twitter