Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



23. Januar 2013, von Michael Schöfer
Es sind mal wieder vor allem die anderen schuld


Frage ND: "Warum hat die LINKE die Hälfte ihrer Wähler verloren?"

Sahra Wagenknecht (Die Linke): "Ein großes Problem war die Suggestionskraft der Umfragen. Fast in jedem Artikel wurde den Wählern mitgeteilt, dass wir bei drei Prozent stehen und deshalb keine Chance haben. (...) Wir hatten die geballte Medienmacht gegen uns, das hat leider funktioniert." [1]

Wieso hat es dann in Niedersachsen bei der FDP geklappt? Die wurde nämlich von den Demoskopen kurz vor dem Wahltag auch nur zwischen 4 bis 5 Prozent verortet. Die Liberalen haben sich sogar noch am Wahlwochenende bis aufs Blut bekämpft und dabei ihren Parteivorsitzenden demontiert.

Für die Linken sind eben mal wieder - wie gehabt - vor allem die anderen schuld. Das Ganze hat fast schon was von Verschwörungstheorie.

----------

[1] Neues Deutschland vom 22.01.2013