Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



21. Dezember 2017, von Michael Schöfer
Ekelerregender Antisemit


Der Mann, der in Berlin den Wirt eines israelischen Lokals anpöbelte, hat jetzt wesentlich mehr als die berüchtigten 15 Minuten Ruhm. Wird ihm hoffentlich nicht gefallen, bundesweit auf den meisten Nachrichten-Websites als das vorgeführt zu werden, was er nun mal ist: ein ekelerregender Antisemit. Offenbar ist es ein Deutscher, aber keiner mit Migrationshintergrund (= Muslim). Dass diese rassistische Gesinnung immer noch bei uns herumschwirrt, ist ebenso abscheulich wie besorgniserregend. Jeder anständige Mensch würde sich in Grund und Boden schämen, aber das ist von so jemandem natürlich nicht zu erwarten.