Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



27. Februar 2017, von Michael Schöfer
Juristisches Neuland


Ob das Urteil, lebenslang für Mord begangen durch ein illegales Autorennen, letztinstanzlich Bestand haben wird, ist schwer zu sagen. Die Berliner Richter haben juristisches Neuland betreten. Aber wer mit Tempo 170 über den Kurfüstendamm rast und elf rote Ampeln missachtet, nimmt in der Tat billigend in Kauf, dass dabei irgendjemand ums Leben kommt. Dieser sinnfreie Quatsch hat denn auch einem 69-Jährigen das Leben gekostet. Die Täter werden in Pressemeldungen als aggressiv und arrogant beschrieben, und wer durch eine derart rücksichtslose Fahrweise Menschenleben zerstört, verdient kein mildes Urteil. Hoffentlich ein abschreckendes Beispiel für andere.