Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



16. Februar 2017, von Michael Schöfer
Wenn zwei das Gleiche tun


1. "CNN berichtete über weitere Provokationen von russischer Seite. Unter anderem soll ein Aufklärungsschiff der russischen Marine vor der Atlantikküste des US-Bundesstaates Delaware aufgetaucht sein. In der Region liegen unter anderem wichtige Stützpunkte der US-Kriegsmarine." (tagesschau.de vom 15.02.2017)

2. "Die NATO will mehr Manöver im Schwarzen Meer - und damit in direkter Nachbarschaft zu Russland - durchführen. Das beschlossen die Verteidigungsminister der Mitgliedsstaaten in Brüssel. (…) Die Entscheidung der Verteidigungsminister der Mitgliedsstaaten stelle aber keine Provokation Russlands dar, betonte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die verstärkte Präsenz werde 'angemessen, defensiv und in keiner Weise einen Konflikt provozierend oder Spannungen eskalierend' sein." (tagesschau.de vom 16.02.2017)