Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



16. Januar 2017, von Michael Schöfer
Die Welt scheint in Auflösung begriffen


Wie kann man nur eine so vulgäre Person wählen. Donald Trump bemüht sich schon vor Amtsantritt nach Kräften, die Weltwirtschaft und das westliche Bündnis ordentlich durcheinanderzuwirbeln. Kurios: Was Linke fast 70 Jahre lang vergeblich versuchten, nämlich den Kapitalismus und die Nato in ihren Grundfesten zu erschüttern, erreicht vielleicht ein New Yorker Immobilienmogul innerhalb von wenigen Monaten. Die Welt, so wie wir sie kennen, scheint in Auflösung begriffen. Es wäre beruhigend, könnte man dem mit einem Schuss Optimismus begegnen. Motto: Wird schon nicht so schlimm kommen. Ich kann nichts dafür, aber mir fällt derzeit immer häufiger der Satz aus der Bhagavad Gita ein, den Robert Oppenheimer nach der Explosion der ersten Atombombe zitierte: "Jetzt bin ich der Tod geworden, der Zerstörer der Welten." Ja, ja, gewiss, Sie haben vollkommen recht, wird schon nicht so schlimm kommen...