Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



02. Januar 2017, von Michael Schöfer
Er war es, nicht die bösen Russen


Donald Trump weiß angeblich Dinge über den Hackerangriff auf die Demokratische Partei, die andere nicht wissen. Und er will sie uns am Dienstag oder am Mittwoch mitteilen. Doch hier erfahren Sie schon jetzt sein Geheimnis: Donald Trump hat die Server der Demokraten selbst gehackt. Er war es, nicht die bösen Russen. Genauer: Die Computerexperten seines Wahlkampfteams. Am Dienstag oder Mittwoch wird er selbstbewusst - d.h. gewohnt proletenhaft - vor die Presse treten und sagen: "Ich war es, doch nun bin ich gewählt. Und ihr Armleuchter könnt überhaupt nichts dagegen tun." Seine Anhänger werden ihm wie immer zujubeln, weil sie ihm ohnehin ständig zujubeln - völlig egal, was er anstellt. Okay, okay, zugegeben, das war jetzt eine Fake-News. Aber eine, die der Wirklichkeit zum Verwechseln ähnlich ist.