Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



13. Dezember 2016, von Michael Schöfer
Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen


Angela Merkel (CDU): "Deutschland geht es gut." Kleine Einschränkung: Nicht allen! Aktuell leben 15,7 Prozent unterhalb der Armutsquote - so viele wie noch nie. Darunter fällt, wer weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verdient (2015 bei einer allein lebenden Person 942 Euro, bei zwei Erwachsenen mit zwei Kindern unter 14 Jahren 1.978 Euro pro Monat). Die Politik ist gut beraten, die Armut endlich ernst zu nehmen und nicht weiter zu verharmlosen. Aber ich bin sicher, dass die Schönredner, die uns weismachen wollen, die Armut sei gar nicht so schlimm, bereits in den Startlöchern sitzen. Wie heißt das Unwort des Jahres? Postfaktisch? Genau! Die einen glauben, die Jünger des postfaktischen Zeitalters wären vor allem bei Pegida und der AfD zu finden, während die anderen behaupten, sie seien hauptsächlich beim Establishment zu suchen. Ich fürchte, irgendwie haben beide recht. Vielleicht sollte man deshalb nicht ganz so überrascht sein, wenn Wahlen demnächst erneut anders ausgehen, als ursprünglich von den Demoskopen prognostiziert. Wie bitte? Auch dafür gibt es eine plausible Erklärung? Ach, ich vergaß - die russischen Wahlmanipulateure. Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Putin ist wirklich überall.