Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



19. November 2016, von Michael Schöfer
Trotz Dieselgate üppige Vergütung


Die Pension des ehemaligen VW-Chefs Martin Winterkorn hatte Ende 2015 einen Barwert von 28,6 Mio. Euro, berichtete Zeit-Online im April. Und für 2015 soll er 7,3 Mio. Euro Vergütung kassiert haben. Angeblich steht er sogar noch bis Ende 2016 auf der Gehaltsliste des Autokonzerns. Trotz Dieselgate. Ob die Arbeitnehmer, die demnächst bei VW ihre Jobs verlieren werden, ähnlich üppige Abschiedsgeschenke erhalten, wage ich zu bezweifeln. "Alle Menschen sind gleich, doch manche sind gleicher." (George Orwell)