Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



18. November 2016, von Michael Schöfer
Bei Schwoobe hat das offenbar Tradition


Immer diese Schwoobe: Von wegen bloß brav "schaffe, spare, Häusle baue". Schon Lothar Späth musste 1991 als Ministerpräsident von Baden-Württemberg zurücktreten, weil er mit dem Flugzeug eines Unternehmers in den Urlaub geflogen ist. Ohne zu bezahlen, versteht sich. Und nun ist EU-Kommissar Günther Oettinger, 2005 bis 2010 ebenfalls Ministerpräsident von Baden-Württemberg, im Privatjet des russischen Honorarkonsuls nach Ungarn geflogen. Bei Schwoobe hat das offenbar Tradition. Wer den Oettinger-Flug bezahlt hat, ist noch offen. Laut EU-Kommission ist jedoch alles in Ordnung. Hatte es das seinerzeit bei Späth nicht auch geheißen? So ein Schluri (das ist Schwäbisch und bedeutet "Schlitzohr").