Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



21. Oktober 2016, von Michael Schöfer
Trotz Steuermehreinnahmen, trotz Haushaltsüberschüssen


Wer soll das bezahlen? Die Preise für Eigentumswohnungen sind 2016 im Vergleich zum Vorjahr überdurchschnittlich gestiegen: In Frankfurt/Main um 18,92 Prozent, in Köln um 15 Prozent und in Stuttgart um 11,32 Prozent (bloß, um mal die drei Spitzenreiter zu nennen). In München zahlt man inzwischen für den Quadratmeter im Durchschnitt 4.200 Euro. Auch die Mieten in den Ballungsgebieten sind stark gestiegen. Durchschnittsverdiener können sich das kaum noch leisten. Ist der Verdruss der Bürger über solche Zustände nicht nachzuvollziehen? Und das, was die Politik dagegen unternimmt, ist nicht mehr als der berühmt-berüchtigte Tropfen auf den heißen Stein. Trotz Steuermehreinnahmen, trotz Haushaltsüberschüssen. Wohin wird das noch führen?