Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



21. Oktober 2016, von Michael Schöfer
Mehrheit liegt in weiter Ferne

Bundestagsabgeordnete von SPD, Grünen und der Linken haben mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 die Möglichkeit eines rot-rot-grünen Bündnisses ausgelotet. Doch das kann man sich abschminken, selbst wenn im nächsten Jahr alle Beteiligten wollten. Nach aktuellen Umfragen kämen die drei Parteien derzeit zusammen auf bloß 43 Prozent (SPD 22, Grüne 12, Linke 9). Eine Mehrheit im nächsten Deutschen Bundestag liegt also in weiter Ferne. Wer die Union ablösen und Merkel stürzen will, müsste jetzt handeln, momentan gibt es nämlich noch eine rot-rot-grüne Mehrheit: SPD 193 Sitze, Linke 64 Sitze, Grüne 63 Sitze = 320 (CDU/CSU haben lediglich 310 Sitze). Im nächsten Jahr sind die Chancen, erneut auf eine rot-rot-grüne Mehrheit zu kommen, nahezu aussichtslos.