Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



02. Oktober 2016, von Michael Schöfer
Wegloben, wen man unbedingt weghaben will


SPD-Generalsekretärin Katarina Barley macht sich für Frank-Walter Steinmeier (SPD) stark, der "wäre ein hervorragendes Staatsoberhaupt". Das wundert mich, denn ich habe fest damit gerechnet, dass sich Barley für Horst Seehofer (CSU) einsetzt. Als Staatsoberhaupt kann Seehofer nämlich viel weniger Schaden anrichten, als er es derzeit von München aus tut. Angela Merkel (CDU) wäre auch nicht schlecht, dann hätte Sigmar Gabriel (SPD) bei der Bundestagswahl 2017 wenigstens den Hauch einer Chance. Ist ja ein bewährtes Mittel: Wegloben, wen man unbedingt weghaben will. Nur frage ich mich: Warum will Barley eigentlich den Steinmeier weghaben?