Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



29. September 2016, von Michael Schöfer
Ein würdiger Nachfolger


Andrei Gromyko, der ständig missgelaunte sowjetische Außenminister der Jahre 1957 bis 1985 (Spitzname: Genosse Njet), hat einen würdigen Nachfolger gefunden: Sergei Lawrow. Auch er sagt oft Nein. Und gebetsmühlenartig: "Wir waren es nicht." Bombardierung eines US-Hilfskonvois in Syrien? Die Russen spielen das Unschuldslamm (obgleich die syrische Luftwaffe nach russischer Aussage nachts gar nicht fliegen kann). Angriff auf Krankenhäuser in Aleppo? Nicht wir Russen! Abschuss der Malaysia Airlines MH17 über der Ukraine? Damit hat Russland nichts zu tun! "Kleine grüne Männchen" ohne Hoheitsabzeichen erobern die Krim? "Sie können in ein Geschäft gehen und jede Art von Uniform kaufen." (Wladimir Putin am 4. März 2014) Mit anderen Worten: Wir Russen waren es jedenfalls nicht. Allerdings hat die Lüge nicht lange gehalten: "Im Rücken der Selbstverteidigungskräfte standen natürlich unsere Soldaten. Sie haben ganz korrekt gehandelt, sehr entschlossen und professionell." (Wladimir Putin am 17. April 2014) Ich fürchte, wir werden Sergei Lawrows Ausflüchte noch öfter hören.