Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



28. August 2016, von Michael Schöfer
Politiker gehen selten freiwillig


Angela Merkel lässt sich zwangsweise (Horst Seehofer!) noch ein bisschen Zeit mit der Entscheidung, ob sie 2017 in Rente geht oder nicht. Aber Politiker gehen ja selten freiwillig, und Bundeskanzler eigentlich nie. Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder - alle stürzten entweder über Affären oder wurden von den eigenen Parteifreunden bzw. vom Wähler geschasst. Mit einem "genug ist genug" auf den Lippen ist noch keiner gegangen. Ob es bei Merkel anders ist?