Home | Archiv | Leserbriefe | Links | Impressum



19. April 2011, von Michael Schöfer
Alle 30 Jahre wieder


1981 heiratete eine gewisse Diana Spencer den britischen Thronfolger, 2011 soll es ihr eine gewisse Kate Middleton nachmachen. Wieso sind Menschen, die qua Geburt von Anfang an privilegiert sind, eigentlich so interessant? Weltweit übertragen die Fernsehsender das Spektakel live, ARD und ZDF sogar parallel. Stöhn! Das ist wirklich ätzend, vor allem wenn später aus der Traumhochzeit ein veritabler Rosenkrieg wird. Über den können die Fernsehsender dann ebenfalls berichten, das bringt wenigstens Quote. Lady Di war jahrelang die beste Soap, weit und breit fand sich nichts Vergleichbares.

Etwas mehr als 30 Jahre ist es her, dass es in einem Atomkraftwerk zur Kernschmelze kam. 1979 havarierte Three Mile Island. Übrigens: Der Meiler steht auf dem Gebiet der Gemeinde Middletown, das wesentlich bekanntere Harrisburg liegt 10 Meilen entfernt. Solche Unfälle wiederholen sich offenbar mit frappierender Regelmäßigkeit, genauso wie adelige Traumhochzeiten. Und ich frage mich zuweilen, was schlimmer ist.

Apropos schlimm: Middleton / Middletown? Oje, ein böses Omen für die Royals. Das Ganze droht für Kate und William schlimmer zu enden als bei Diana und Charles, schließlich ist auch die Havarie von Fukushima schlimmer als die von Three Mile Island ausgefallen. Mein Rat an das junge Paar: Meiden Sie unbedingt Pariser Unterführungen.